Ursulinenkloster Duderstadt

VSN-Beratungsstellen in Duderstadt:

Gästeinformation, Marktstr. 66 und

Stadthaus, Worbiser Str. 9.

Die Liebfrauenkirche

Klosterkirche, Mariä Heimsuchung, der seit 1700 hier ansässigen Ursulinen. Eine kleine Liebfrauenkapelle gab es bereits 1442, diese kleine gotische Kapelle wurde 1700 um ein Längsschiff mit Schwesternchor vergrößert. An ihrer Stelle entstand 1889 - 90 der Neubau einer neuromanischen zweischiffigen Kirche aus Rotsandstein nach den Entwürfen von Baurat Herzig. 1963/64 erhielt das Innere der Kirche eine ganz neue Gestalt nach den Vorgaben des II. Vatikanischen Konzils. Nach erforderlicher Renovierung wurde die Kirche am 08. Mai 2007 von Bischof Trelle geweiht. Der neue Altar besteht aus einem schlichten Block, gleichzeitig ruht die Altarplatte auf vier Säulen. Der Altar steht jetzt in der Mitte des Längsschiff und ist damit in die Mitte der hufeisenförmig angeordneten Bänke gerückt. Ein goldglänzender Radleuchter über dem Altar betont auf diese Weise die Bedeutung dieses Ortes. Alle wichtigen Stellen in dieser Kirche sind mit aus blauen Kunststeinen ausgelegten Kreisen auf dem Fußboden ausgezeichnet und mit einem dunkelroten von der Apsis ausgehenden Steinband verbunden. Das Halbrund der Außenmauer in der Apsis ist auf dem Fußboden wieder durch einen Kreis aus blauem Stein ergänzt worden. Hier steht das alte Kreuz mit Maria und Johannes aus der früheren Liebfrauenkapelle.

Der Figurenfries an den Wänden des Hauptschiffes stellt Menschen unserer Zeit dar. Sie sind alle nach vorn, auf die Apsis hin orientiert und scheinen mehr oder weniger dorthin unterwegs zu sein. Über dem Fries sind in der Apsis drei bunte Fenster zu sehen. Sie stammen aus dem Jahr 1990, als man die Hundertjahrfeier der Kirche beging. Nach der Renovierung wurde die alte Louis Krell Orgel, die 1890 für die Liebfrauenkirche gebaut und bis 1963 gespielt wurde, wieder aufgebaut.

Die mit der Kirche verbundenen Klostergebäude wurden seit 1700 im Fachwerkstil errichtet und 1993 - 1995 renoviert.

Fotos: Stadt Duderstadt www.duderstadt.de

Ihr Fahrplan

Kontakt

Ursulinenkloster Duderstadt
Neutorstraße 9
37115 Duderstadt
Telefon: 05527/914500

 

Größere Kartenansicht
 

Duderstadt(Gö)ZOB

Buslinien
150, 155, 161, 162, 163, 170, 172

6d1b44497c.jpg

dbb89fa89a.jpg

Geo-Daten

Breite: 51° 30' 52.780'' N
Länge: 10° 15' 40.158'' E