Wilhelm-Busch-Mühle Ebergötzen

Wilhelm Busch (1832 - 1908) ist der wohl bekannteste Humorist Deutschlands. Als Maler, Zeichner und Dichter ist er den meisten Leuten vor allem mit den Lausbubengeschichten von "Max und Moritz" bekannt. "Kein Ort ist mir vertrauter als Ebergötzen" so sagte Wilhelm Busch selbst über den idyllischen Ort, in dem er einen Teil seiner Kindheit verbrachte. Er lebte von 1841 bis 1846 bei seinem Onkel, dem hier ansässigen Pastor. Die enge und lebenslange Freundschaft mit dem Müllers Sohn Erich Bachmann prägte Wilhelm Busch. Aus den gemeinsamen Kindheitserinnerungen entstanden die sieben Streiche von "Max und Moritz".

Seit 1977 ist die alte Herrenmühle Gedenkstätte und Museum. Beim Rumpeln der Mühle wird nicht nur die Zeit Wilhelm Buschs lebendig, sondern die Besucher erhalten auch einen Einblick in das Leben der Müller der damaligen Zeit. Und der Mühlengarten lädt Besucheranschließend zum Verweilen ein.

Fotos: www.wilhelm-busch-muehle.de

Ihr Fahrplan

Kontakt

Wilhelm-Busch -Mühle
Mühlengasse 8
37136 Ebergötzen
Telefon: 05507 7181

 

Größere Kartenansicht
 

Ebergötzen Kirche, Ebergötzen-Schule, Seeburger Straße

Buslinie
170, 185, 171, 172

2773c330b0.jpg

ed066a9c5a.jpg

0d3180b1ea.jpg

Geo-Daten

Breite: 51° 34' 13.733'' N
Länge: 10° 6' 23.494'' E