Wilhelm-Busch-Haus

Seesen-Mechtshausen

Der berühmte Maler, Zeichner und Dichter Wilhelm Busch (1832 - 1908) verbrachte seine letzten zehn Lebensjahre bei seinem Neffen, dem Pfarrer Otto Nöldeke, in Mechtshausen, wo er am 9.1.1908 verstarb und beigesetzt wurde.

Im ehemaligen Pfarrhaus befinden sich im Originalzustand die beiden von Busch bewohnten Räume und im Erdgeschoss mit vielfältigen Exponaten ausgestattete Ausstellungsräume, die anhand von Korrespondenz, Fotos und Erstausgaben einen Einblick in das Leben und Werk des Künstlers geben

Von einer Audiostation aus kann man in den von Busch so geliebten Garten schauen und gleichzeitig Briefe und Gedichte des Poeten hören. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich mit einem eigens für das Wilhelm-Busch-Haus angefertigten Film über Buschs Leben zu informieren. Eine kleine Cafeteria lädt zum Verweilen ein, und in einem Shop können Bücher und Geschenkartikel erworben werden.

Kontakt

Wilhelm-Busch-Haus 
Pastor-Nöldeke-Weg 7
38723 Seesen/Mechtshausen
Telefon: 05384 90886

 

Größere Kartenansicht
 

Mechtshausen

Buslinie 836

6943c0698b.jpg

Geo-Daten

Breite: 51° 55' 1.103'' N
Länge: 10° 6' 32.699'' E